Home » Marketing » Wo Inhalte gezielt wirken: Content Marketing

Wo Inhalte gezielt wirken: Content Marketing

Content MarketingGute Inhalte können begeistern – das ist keine neue Erkenntnis, sondern gilt schon seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte. Sicherlich liebten auch unsere Vorfahren schon diejenigen Mitmenschen, die am Lagerfeuer die besten Storys zu berichten hatten. Viele Generationen später klatschen die Menschen oft nicht mehr direkt Beifall, sondern klicken kleine Buttons wie „Gefällt mir“ und ähnliche, wenn sie sich für gute Unterhaltung bedanken möchten. Der Erfolg des Content Marketing ist daher nicht verwunderlich – es lohnt sich, wenn du dich als Unternehmer damit auseinandersetzt!

So ist Content Marketing definiert

Content Marketing gehört – ebenso wie eine klassische Zeitungsanzeige, ein Kinospot oder eine spannende Produktbroschüre – zu den Marketingaktivitäten. Während bei der klassischen Werbung allerdings das Unternehmen, die Marke oder ein bestimmtes Produkt im Vordergrund steht, sind solche Inhalte im Content Marketing eher zweitrangig. Hier geht es darum, einen echten Mehrwert für die Nutzer, Leser oder Betrachter zu schaffen. Das Motto: Wer gute Inhalte liefert, macht sich automatisch interessant und beliebt – und bleibt im Gedächtnis. Der positive Imageeffekt, den du mit guten Inhalten erzielst, färbt sicherlich auch auf deine Marke und auf deine Produkte oder Dienstleistungen ab, denn du kannst dich mit ihnen zum Beispiel als Experte für deine Branche oder für die Lösung bestimmter Probleme deiner potenziellen Kunden ausweisen. Und wem sollte man eher vertrauen, als dir als Experten? Die Mehrverkäufe – so sind sich viele Marketingprofis einig – werden nach einer gut gemachten Content-Marketing-Kampagne nicht lange auf sich warten lassen.

Content Marketing – diese Medien und Darstellungsformen können genutzt werden

Content Marketing ist heute ein viel genutztes Marketinginstrument. Dies liegt vor allem an der schnellen Verbreitung von guten und beliebten Inhalten, die im Internet möglich ist. Nützliche Informationen, weiterführendes Fachwissen, unterhaltende Inhalte, kostenlose Tipps und vieles mehr können beispielsweise in Form folgender Medien und Darstellungsformen zur Verfügung gestellt werden: Videos, z.B. auf YouTube oder auf der eigenen Website

  • Bilder
  • Podcasts
  • Texte – vom Tipp des Tages über die Powerpointpräsentation bis hin zum Ratgeber
  • E-Mail-Newsletter
  • eigene Websites zu Spezialthemen

Achtung: Werbliche Inhalte sollten als solche gekennzeichnet werden, auch wenn sie zum Content Marketing gehören und eher indirekt für dich werben. Du läufst ansonsten Gefahr mit dem UWG, dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, in Konflikt zu geraten.

Was Suchmaschinen lieben: Content Marketing und das World Wide Web

Content Marketing sollte für jeden Gründer oder Unternehmer ein fester Bestandteil seines Marketingkonzepts sein. Dies ist schon deswegen der Fall, weil die Website heute das Leitmedium der Unternehmenskommunikation geworden ist. Wenn Menschen nach einer Dienstleistung oder einem Produkt suchen, dann wenden Sie sich meistens direkt an eine Online-Suchmaschine und starten dort eine Suchanfrage. Wenn deine Website dann als eine der ersten erscheint, hast du sehr gute Karten und die Chance auf einen großen Erfolg deines Unternehmens wächst. Dazu musst du zunächst wissen, wonach deine Zielgruppe sucht, wenn sie dich finden soll. Bist du beispielsweise ein spezialisierter Anbieter für Hundefutter, dann solltest du deine Inhalte darauf ausrichten. Vielleicht integrierst du ein praktisches Tierfutterlexikon in deine Website, schreibst einen Ratgeber zur Fütterung bestimmter Hunderassen, zur speziellen Ernährung vom Terrierwelpen bis zum ausgewachsenen Bernhardiner oder lässt dir andere interessante und themenrelevante Inhalte einfallen, um dein Content Marketing zu optimieren. Der Trick dabei: Suchmaschinen und Nutzer lieben Inhalte, die zu einem bestimmten Thema gehören und die sich stimmig ineinander fügen. Wenn deine Texte, Bilder, Videos und andere Elemente perfekt auf deine Kundschaft abgestimmt sind, profitierst du also gleich doppelt: Deine Seiten werden gut gefunden und wer einmal auf deine Seiten gestoßen ist, wird gerne wiederkehren und sich laufend bei dir informieren. Hältst du Interessenten dann auch noch mit gut gemachten E-Mail-Newslettern auf dem Laufenden, hast du schon für einen dauerhaften Kontakt gesorgt. Wie könnte deine Zielgruppe bei so einem tollen Angebot noch woanders kaufen?

Maßgeschneidertes Content Marketing für anspruchsvolle Zielgruppen

Vielleicht bist du in einem sehr speziellen und komplizierten Teilmarkt tätig und hast beispielsweise ein Produkt entwickelt, das ein Problem einer Zielgruppe erstmals vollständig löst? Dann hast du sehr gute Karten, wenn du auf Content Marketing setzt. Wichtig ist, dass die Texte, welche du einsetzt, hervorragend geschrieben sind. Dabei müssen zum Teil auch rechtliche Rahmenbedingungen beachtet werden – beispielsweise bestimmte Werbeeinschränkungen für Ärzte, Anwälte oder ähnliche Berufsgruppen. Wenn es dir aber gelingt, trotz dieser vermeintlichen Hürden nützliche Inhalte zu erstellen, bist du mit Content Marketing ganz weit vorne. Gerade bei Begrifflichkeiten, die im Internet noch nicht so stark besetzt sind, kannst du dann punkten und landest vielleicht sogar auf Platz eins des Rankings. Wenn du selbst kein Profi in Sachen Texte und Formulierungen bist, kannst du auch eine Agentur beauftragen, die gegebenenfalls auch eine komplette Content Strategie für dich entwickelt und das Content Management übernehmen kann.

3 comments

  1. Content Marketing ist eine feine Sache, um die Zielgruppe mit ansprechenden, interessanten Themen für sich und sein Produkt zu gewinnen. Zukünftig wird dies noch wichtiger werden, da es mit plumper Werbung nicht mehr getan ist. Man muss dem potenziellen Käufer mehr bieten und ihm hilfreiche Tipps für sein Alltagsleben im Zusammenhang mit der Marke geben.

  2. Ich muss dem letzten geschriebenen Absatz des Beitrags etwas widersprechen. Content Marketing ist nicht nur für spezielle Produkte und komplizierte Teilmärkte ein sinnvolles Konzept, sondern für jedes Produkt, das an den Mann gebracht werden soll. Inhalte sind neben dem Preis das wichtigste Argument, um potentielle Käufer und Neukunden anzusprechen.
    Also go for Content Marketing!

  3. Content Marketing spricht in meinen Augen direkt die Zielgrupe an. Deshalb ist es so bliebt und wird zukünftig noch vermehrter eingesetzt werdeb.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*