Home » Marketing » Der USP unverzichtbar für den Erfolg einer Idee

Der USP unverzichtbar für den Erfolg einer Idee

USP - das Alleinstellungsmerkmal hilft zum ErfolgDie Angebote am Markt wachsen in jeder Branche kontinuierlich. Jeder versucht, ein möglichst großes Stück des Kuchens für sich zu gewinnen. Mit Produkten und Dienstleistungen, die denen der Mitbewerber ähneln, ist die Umsetzung dieses Zieles schwierig. Trotz der zahlreichen Faktoren, die den Weg zum Erfolg oder Misserfolg beeinflussen, leistet die Einzigartigkeit einen großen Beitrag.

USP – wichtige Gründe für das Alleinstellungsmerkmal

Unabhängig vom Produkt oder der angebotenen Dienstleistung ist die ständige Auseinandersetzung mit den Mitbewerbern und den einem kontinuierlichen Wandel unterliegenden Ansprüchen der Kunden ein wichtiges Thema. Vor allem in gesättigten Märkten sind zahlreiche Angebote von Unternehmen austauschbar. Ein weiteres Problem ist die immer schneller werdende Entwicklung. Innovationen sind nur mehr für kurze Zeit neu und einzigartig. Der einzige Weg für ein erfolgreiches Bestehen auf dem Markt ist eine möglichst intensive Bindung zum Kunden aufzubauen und ihn von der Einzigartigkeit zu überzeugen. Dies gelingt mit einem glaubwürdig formulierten Versprechen – dem USP.

USP steht für Unique Selling Proposition, dem Versprechen der Einzigartigkeit auf dem Markt. Mit dem USP überzeugst du deine potenziellen Kunden von deiner Einzigartigkeit. Ein USP kann unterschiedliche Versprechungen beinhalten. Er kann auf einer rein emotionalen Basis gestaltet sein oder über harte Fakten wie eine Preisführerschaft. Bei der Entwicklung des USP muss unbedingt auf Auswirkungen des Alleinstellungsmerkmals auf andere wichtige Elemente der Kundenbindung geachtet werden.

Eigenschaften, die als Alleinstellungsmerkmal überzeugen

So manche Unternehmen definieren sich gerne über den Preis und sehen diesen als USP. Allerdings handelt es sich bei der Preisführerschaft nicht unbedingt um ein Alleinstellungsmerkmal, das die Kundenbindung wirklich fördert. Keinesfalls gilt dies auf langfristige Sicht. Mit dem USP möchte ein Unternehmen die Kunden auf lange Sicht an sich binden. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass aus einer guten Kundenbindung durch einen intelligenten USP nicht nur wiederholte Einkäufe durch den Kunden resultieren, sondern auch Empfehlungen.

Der kommunizierte USP muss einen für den Kunden wahrnehmbaren Nutzen aufweisen. Dies können spezielle Serviceleistungen oder eine hohe Lebensdauer eines Produktes im Rahmen kostenintensiver Investitionen sein. Als Beispiel dient die Arbeit eines Tischlers, der mit einzigartigen Designs seiner Möbel überzeugt und gleichzeitig die individuellen Wünsche des Kunden in seine Arbeit einbringt. Ein anderes Produkt bietet einem Kunden eine einzigartige Problemlösung als USP, die kein anderes Unternehmen des eigenen Marktsegmentes bietet. Zusatznutzen wie die entspannende Atmosphäre während eines Fußpflegetermines werden vom Kunden genauso gerne angenommen, wie spezielles Fachwissen. Der USP muss für einen Kunden immer emotional oder physisch greif- oder messbar sein.

Mit einem klaren USP auf Erfolgskurs

Das einzigartige Verkaufsversprechen mit der Bezeichnung USP berücksichtigt die Erwartungen und Bedürfnisse eines Kunden. Ein USP animiert Kunden zum Kauf des Produktes und zur Weiterempfehlung. Daraus resultiert, dass das Alleinstellungsmerkmal auf den Kundenbedürfnissen aufbaut. Wird der USP vom Kunden mit Erfolg angenommen, werden im gleichen Schritt die Bedürfnisse des Unternehmens befriedigt. Wichtige Kriterien sind die Glaubwürdigkeit und die kontinuierliche Qualität der Realisierbarkeit des USP, um Enttäuschungen beim Kunden zu vermeiden.

Eine fortschreitende Marktsättigung, Nachahmerprodukte und sogar nachgeahmte Alleinstellungsmerkmale macht es vor allem für Neueinsteiger in die Selbstständigkeit immer schwieriger, schlagkräftige Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln. Abhilfe schafft in diesem Fall die Kombination eines Produktes mit einer Dienstleistung oder speziellen ServicelWie finde ich einen USPeistungen, durch die sich der Produktnutzen zusätzlich erhöht. Dies kann ein spezieller Status sein, der mit dem Produkt in Form einer speziellen Serviceleistung verkauft wird oder eine Philosophie. Bei der Erarbeitung des USP stellt sich immer die ehrlich zu beantwortende Frage: „Warum soll der Kunde genau dieses Produkt bei mir kaufen.“ Überzeugende Argumente präsentieren den USP, der selbstverständlich entsprechend kommuniziert werden muss.

5 wichtige Schritte zum USP

1. Im ersten Schritt wird die Konkurrenz genauestens analysiert. Das Sortiment und dessen Qualität werden genauso eingehend betrachtet wie die Kundenorientierung und die Preisgestaltung.

2.Weitere wichtige Punkte sind die Preisgestaltung und die Serviceleistungen sowie die Qualifikation der Mitarbeiter. Die Analyse erfolgt auf Basis von Preislisten, Imagebroschüren, Pressemitteilungen, der Website und Informationen durch Kunden sowie Besuche des Mitbewerbs auf Messen.

3. Im nächsten Schritt werden die Daten der regelmäßig durchgeführten SWOT Analyse herangezogen, um die eigenen Stärken für die Entwicklung des USP zu nutzen. Die Kenntnis der Schwächen des Unternehmens ermöglicht die sichere Realisierbarkeit des USP.

4. Nachdem die Analysen des Wettbewerbs und des eigenen Unternehmens durchgeführt wurden, widmet man sich den Interessen und der Erwartungshaltung der Zielgruppe und der Lösung ihrer Probleme. Für diesen Zweck ist eine Befragung der Kunden der einfachste Weg. Ein Fragebogen geht mit gezielten Fragen auf die Bedürfnisse und Erwartungen des Kunden ein und kümmert sich um die Probleme und Lösungswünsche.

5. Nun weißt du, wo die Stärken des Unternehmens und des Produktes liegen und welche Bedürfnisse der Kunde hat. Aber wo liegen die unverwechselbaren Stärken des eigenen Unternehmens, die einen Nutzen für den Kunden bilden. Kreativität und oft auch Mut sind gefragt, bevor der Erfolg versprechende USP für die prägnante Formulierung bereitsteht.

One comment

  1. Schön geschrieben, auch wenn das meines Erachtens nur eine Möglichkeit ist ein USP zu finden.
    Ich bevorzuge die Painspottingmethode vorzuschalten bzw. mitabzugleichen. Dadurch wird die Ausgangsbasis der Bedüfnisbefriedigung klarer, und die Eliminierung, Reduzierung oder das Hinzufügen von Elementen weitaus effizienter. Wenn man sich darauf verlässt das die Unternehmen, bei denen man recherchiert, ihre Hausaufgaben gemacht haben, sind böse Überraschungen vorprogrammiert. Eine Problemlösung, die einen dringend benötigten Nutzen stiftet und nachhaltigen Mehrwert bringt, hat immer verschiedene USPs. Der fokus ist dann entscheidend.

    Grüße

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*