Home » Marketing » Als Selbstständiger – Social Media nutzen

Als Selbstständiger – Social Media nutzen

Social MediaSocial Media richtig nutzen

Für dich als Selbstständiger ist das Social Media Marketing ein gutes Instrument, du musst nur wissen wie man es richtig anwendet, um den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen. Sicher ist es vielleicht zu Anfang etwas mühselig, doch die Nutzung von Social Media Marketing birgt für dich keine Extrakosten, außer ein Teil deiner Zeit, die du aber sicher für die Zukunft deines Unternehmens gerne investieren wirst.

Wie im realen Leben auch, ist auch im Medium Internet das aktive Zuhören wichtig. Suche im Internet nach deinem Unternehmen und deinen Produkten. Informiere dich in Blogs oder Foren, was die Menschen von deinen Produkten halten. Dank diesen Informationen kannst du deine Dienstleistungen bzw. deine Produkte noch besser den Kundenwünschen anpassen und deine Kunden fühlen sich durch dein Bemühen ernst genommen, was wiederum dazu führt das du eine stärkere Kundenbindung erreichst.

Zum anderen solltest du auf Kritik im Netz, die deine Produkte betrifft angemessen reagieren, denn es gibt einige Unternehmen die dies nicht tun und mit dieser Ignoranz viele Kunden, auch potenzielle Kunden abschrecken. Denn eines muss dir klar sein, der Prozentsatz derer, die aktiv im Netz Informationen austauschen ist immer noch sehr gering, viel größer ist der Prozentsatz derer, die passiv im Hintergrund die Kommunikation mitverfolgen.

Twitter, Facebook und andere Netzwerke

Du solltest auch nicht der Versuchung erliegen, im Internet die Werbetrommel kräftig für dein Unternehmen zu rühren. Ob nun offen oder verdeckt ist völlig egal, selbst wenn das Internet eine gewisse Art an Anonymität vermittelt, irgendwann fliegt dein Tun auf und die Rückmeldungen die du dann erhältst werden eher negativ als positiv ausfallen.
Viel besser ist es, wenn du dich als kompetenter Ansprechpartner erweist, bei offenen Fragen ehrlich Rede und Antwort stehst etc. nur so kannst du das Vertrauen gewinnen. Auch im Internet gilt die Devise „Stillstand bedeutet Tod“ sei flexibel, nicht jeder deiner Kunden wird dasselbe Forum benutzen.

Denn keiner ist gleich, auch nicht deine Kunden, jeder hat andere Vorlieben und teilt sich auf andere Art und Weise mit. Schau wo deine Kunden über dich und deine Produkte kommunizieren und passe dich der entsprechenden Plattform etwas an, denn nur so rückst du dich in ein positives Licht und die Kunden werden auf dich aufmerksam. Auch wenn das Internet ein schnelles Medium zur Kommunikation ist, brauchst du, um deine Mission erfolgreich zu führen, Ausdauer. Es reicht nicht, sich in irgendeinem Forum einmal zu Wort zu melden und dann wieder zu verschwinden. Auch hier gilt präsent zu sein, nur dann schaffst du es, dass die Leute sich an dich und deine Produkte gewöhnen und darauf zurückkommen.

Die Schnelligkeit des Internets hatte ich eben schon mal angesprochen und in einer Beziehung empfiehlt es sich schnell zu handeln, nämlich dann, wenn Fragen, Probleme oder Gerüchte zu dir oder deinen Produkten auftauchen. Denn durch schnelle, ehrliche und helfende Kommunikation kannst du neue Kunden gewinnen und bestehende an dich binden, denn das verschafft dir auch einen Vertrauensbonus. Versuche dich außerdem von der grauen Masse abzuheben, du liest, dass ein Kunde an einem deiner Produkte interessiert ist, er aber gerne individuelle Abänderungen hätte?

Gehe nach Möglichkeit auf die Wünsche ein, denn so schaffst du dir ein gewisses Alleinstellungsmerkmal und dies wird weitere Kunden dazu animieren sich deine Produkte einmal genauer anzusehen. Eine weitere gute Maßnahme der Kundenbindung und Neukundengewinnung ist es, wenn du Kunden die im Internet über dich und deine Produkte rezensieren, mit einer besonderen Aufmerksamkeit bedachst. Denn zufriedene Kunden sind die besten Vertriebler. Zum Schluss noch ein absolutes Tabu im Social Media Marketing: die Nutzung von herkömmlichem Marketing. Bitte keine Werbeslogans oder ähnliches im Umfeld von Social Media anwenden, das kann nur in die Hose gehen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*