Home » Marketing » Werbung kostengünstig gestalten: Günstige Flyer entwickeln

Werbung kostengünstig gestalten: Günstige Flyer entwickeln

Gerade Kleinunternehmer und Existenzgründer sind zwingend auf Werbung angewiesen. Dennoch ist es für sie nicht immer ganz einfach, die passende Werbung für sich zu entdecken. Ein Flyer ist dabei fast immer eine gute Wahl, stellt er doch das Unternehmen ansehnlich vor.

Tipps: Flyer günstig erstellen

Allerdings sind die Kosten für die klassischen Flyer, die perfekt ausgestaltet sind, ebenso hoch, wie das Interesse, das der richtig gestaltete Flyer beim Kunden wecken kann. Umso wichtiger erscheint es in diesem Zusammenhang, dass die Flyer kostengünstig gestaltet werden. Dazu gibt es vielfältige Möglichkeiten.

Bei der Gestaltung sparen

Schon bei der Gestaltung lassen sich hohe Kosten einsparen. Gründer sollten auf Standardformate setzen. Die klassischen DIN-Formate lassen einen attraktiven Flyer zu, sind im Druck aber wesentlich günstiger, als Sonder-Formate. Gleiches gilt bei der Wahl der Farben. Günstige Vier-Farb-Drucke sind heute die Norm. Sonderfarben schlagen mit kräftigen Preisaufschlägen zu Buche, weshalb auf sie weitestgehend verzichtet werden sollte.

Auch bei den Bildern lassen sich Kosten sparen. Statt Hochglanz-Fotos, die erst aufwändig recherchiert werden müssen und noch dazu hohe Lizenz-Kosten mit sich bringen, kann im Flyer auch mit gestalterischen Elementen in der Schrift geglänzt werden. So lassen sich hohe Kosten für Bilder senken.

Alternativ dazu können ebenfalls Bilder von den eigenen Mitarbeitern genutzt werden. Sie werden zwar nicht die typische Studio-Atmosphäre vermitteln, wie es beim Profi-Fotografen der Fall ist, dafür wirken sie für den Kunden, der schließlich angesprochen werden soll, authentischer.

Zusätzlich können Bilder von Kunden mit in den Flyer aufgenommen werden, das Einverständnis des abgebildeten Kunden vorausgesetzt. Das Recht am eigenen Bild ist hier unbedingt zu beachten. Wer sich aber gut mit seinem Kunden versteht, kann diesen bitten, noch ein paar Worte zum Foto zu schreiben. So befindet sich auch gleich ein Testimonial im Flyer.

Eine weitere Möglichkeit, kostengünstig Bilder mit in den Flyer aufzunehmen, sind lizenzfreie Fotos. Sie können kostenfrei oder gegen Zahlung einer sehr geringen Gebühr erworben und veröffentlicht werden.

Wichtig: Der Name des Fotografen ist hierbei fast immer anzugeben.

Beim Druck und der Erstellung sparen

Beim Druck eines Flyers lässt sich ebenfalls bares Geld sparen. Zahlreiche Internet-Druckereien haben sich mittlerweile auf dem Markt etabliert. Hinsichtlich der Druckergebnisse müssen sie sich keinesfalls vor den örtlichen Druckereien verstecken.

Kein Wunder also, dass durch einen gezielten Online-Preisvergleich der Druckereien untereinander massive Einsparungen möglich sind.

Ferner lässt sich ein klares Raster für den Flyer entwickeln, dem auch alle späteren Flyer folgen. Dadurch werden nicht nur Kosten bei der Gestaltung gespart, sowohl jetzt als auch künftig.

Genauso können Kleinunternehmer davon profitieren, dass ein stets nach dem gleichen Raster gefertigter Flyer beim Kunden einen großen Wiedererkennungswert auslöst.

4 comments

  1. Ich hatte auch mal probiert mit einem flyer Werbung für meinen Blog zu machen. Das hat leider nicht viel gebracht. Vielleicht liegt es daran, dass das Thema meines Blogs ein online Thema ist.

  2. Flyer sind gerade im lokalen Marketing eine gute Methode auf sein Engagement in den Social Media Diensten hinzuweisen.

  3. Solanum Webdesign

    Ein ganz wichtiger Punkt bei Flyern ist auch, (wie Peter schon angesprochen hat), die Adressaten des Flyers immer im Hinterkopf zu haben. Ich will mich beispielsweise darauf spezialisieren, Webdesign für Kleinunternehmer in meiner Region zu machen. Diese haben selbst meist kaum Erfahrung mit den Möglichkeiten des WWW. Daher sind Flyer für mich genau passend und online-Werbung kann ich mir fast komplett sparen, potentiele Kunden würde diese gar nicht zu sehen bekommen.

    Aber auch bei der Sprache muss man natürlich die Adressaten im Kopf haben: will man Profis auf einem Gebiet ansprechen, darf man auch mal Fachsprache verwenden, ansonsten ist es immer besser, möglichst darauf zu verzichten.
    Sind die Fyler nämlich auch inhaltich richtig konzipiert, lässt sich leicht Geld sparen, weil die Flyer wirklich ankommen und gelesen werden.

  4. Sehr wichtig bei Flyern ist es auch diese ansprechend zu gestalten:

    1. Farbwahl und übersichtliches Layout
    2. Interessante Überschriften die das Interesse der Zielgruppe sofort wecken.
    3. Den Text kurz und übersichtlich halten.
    4. Das Produkt und die beworbene Firma soll dem Leser/ der Leserin im Gedächtnis bleiben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*