Home » Geschäftsideen » Ostalgische Geschäftsideen

Ostalgische Geschäftsideen

Wer denkt, mit ostalgischen Produkten oder Dienstleistungen kann man kein Geld mehr verdienen, der irrt. Da ich auch im wunderschönen Brandenburg groß geworden bin, sind mir einige Sachen sofort wieder eingefallen. Würdest du vielleicht auch mal 30-40 Jahre in die Vergangenheit zurück reisen? Leider geht das “noch” nicht, aber du kannst dich in einem Hotel einchecken, welches im Inneren so ausschaut, als wäre die Zeit stehengeblieben. Zur Wende belächelt und heute wieder groß im Geschäft. Produkte, die die Welt nicht braucht, aber einen gewissen Kultstatus in der Gesellschaft haben. Wenn ihr noch irgendwas ostalgisches entdeckt, sagt mir einfach Bescheid.

Schlafen im Osten

ostel Ich konnte es fast nicht glauben, dass es ein Ostel in Berlin gibt. Übernachten in alt bekannter Ostmanier. Hierzu dient natürlich ein Plattenbau, der komplett renoviert und saniert wurde. Die Inneneinrichtung wurde den ostdeutschen Wohnzimmern der 70er bis 80er Jahre nachempfunden, was für viele Besucher aus den alten Bundesländern, mehr als nur eine Erfahrung ist.

 

Sich einmal in die Zeit zurück versetzen lassen und entdecken, wie es bei den Verwandten und Bekannten im Osten ausgesehen haben könnte. Klasse Geschäftsidee, welche ich bei meinem nächsten Hauptstadtbesuch persönlich anschauen. Vielleicht werde ich sogar im Ostel nächtigen. Auch den Internetauftritt finde ich mehr als gelungen. So kann man zum Beispiel ein DDR-Ferienzimmer oder ein Bett im Pionierlager buchen.

Einen kleinen Vorgeschmack könnt ihr im Video sehen. Streifentapete, gewöhnungsbedürftige Bettwäsche und natürlich Rotkäppchen Sekt dürfen nicht fehlen. Das Video erinnert mich stark an meine Kindheit.

Der auferstandene Klammerbeutel

klammerbeutelIch denke mal, jeder, der in den neuen Bundesländern groß geworden ist, wird ihn kennen. Die Rede ist vom Klammerbeutel. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um einen Beutel, in Form einer Schürze, der Wäscheklammern beinhaltet. Ein Unternehmen in Magdeburg dachte sich, was damals gut und in fast jedem Haushalt zu finden war, wird heutzutage sicherlich auch gebraucht und genutzt.

Ein Vermögen kann man damit sicherlich nicht verdienen, dennoch eine klasse Geschäftsidee. Vor kurzem hatte ich Kontakt mit einem der Geschäftsführer. Eventuell lohnt es sich, diesen mal zu interviewen. Wer Fragen hat, kann sich gerne bei mir melden, ich probiere sie zu beantworten. Mehr Informationen über Ostprodukte, findet ihr im DDR Museum Berlin.

Online Shop mit Ostprodukten

trabant_ostprodukte-versand Wer schon lange nach auf der Suche nach Produkten aus der alten DDR ist, wird sich im Online Shop von Thorsten Klipp wohlfühlen. Hier gibt es fast alles, was vor 1989 heiß begehrt war. Ob die Halloren Kugeln, die übrigens schon exportiert werden oder die Leisetreter namens Jesuslatschen.

Es hat sich bestimmt niemand gedacht, dass sich mit dem “Schund” aus dem Osten Geld verdienen lässt. Aber der Erfolg vom Ostprodukte-Versand geht weiter. Laut des Presseberichtes haben die Tangermünder im ersten Halbjahr 2009 über 500.000 Euro Umsatz gemacht und die Kundenanzahl von 30.000 erreicht. Live kann man den Shop in der alten Post in Tangermünde erleben.

Ob Ostalgie oder einfach nur Kult, in diesem Bereich gibt es einige Geschäftsideen, die sich lohnen und mit denen pfiffige Selbstständige ihr Geld verdienen.

2 comments

  1. Schöne Geschäftsideen, und ebenso gute Idee darüber zu berichten, Danke hierfür! Ich denke in dem Bereich "Ostalgie" steckt noch viel Potenzial..

    • Morgen Michael,

      ich sehe dort auch noch eine Menge Potenzial und der Erfolg einiger Firmen bestätigt das auch. Nehmen wir nur Glashütte und Rotkäppchen… Das Buch David gegen Goliath beschreibt einige solche Geschäftsideen.

      Grüße Ivo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*