Home » Geschäftsideen » Café eröffnen

Café eröffnen

Ein eigenes Café eröffnen – das war schon immer dein Traum? Wir zeigen dir, was du alles beachten musst, wenn du ein Café eröffnen möchtest und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest, damit dein Café zum Erfolg wird.

Café eröffnen – Businessplan

Die Basis einer erfolgreichen Existenzgründung bildet immer ein aussagekräftiger Businessplan. Er dient in erster Linie dazu, deine Geschäftsidee auszuformulieren und Ideen zu konkretisieren. Das hilft dir dabei ein erfolgsversprechendes Konzept zu entwickeln und die nächsten Gründungsschritte zu organisieren und zu planen. Denn wie so häufig gilt:

Vorbereitung ist die halbe Miete!

Außerdem hilft dir ein Businessplan dabei deinen Finanzbedarf einschätzen zu können, da du Finanzierungen und Investitionen im Plan gegenüberstellen solltest. Ergänzend kannst du noch eine Marktanalyse oder eine STEP-Analyse durchführen, um dein Marktumfeld zu kennen. Falls du immer noch nicht davon überzeugt bist einen Businessplan zu erstellen dann solltest du noch wissen, dass Fremdkapitalgeber, wie beispielsweise Banken, meistens nur Projekte finanzieren, wenn ihnen ein schlüssiger Businessplan vorliegt. Also los! Ergreife jetzt den ersten Schritt, um dein Café eröffnen zu können – Unsere kostenlose Businessplan-Vorlage hilft dir dabei.

Kostenfreie Businessplan-Vorlage

Die richtige Location finden

Wo du dein Café eröffnen willst kann über Misserfolg und Erfolg entscheiden. Cafés leben häufig von Laufkundschaft. Daher wäre es ideal, wenn dein Café sich nicht einsam irgendwo in der Wildnis befindet, sondern leicht für potenzielle Gäste zu erreichen ist. Die größte Chance auf viel Kundschaft hat man in der Innenstadt. Dort ist meistens den ganzen Tag über etwas los. Trotzdem solltest du, bevor du den Mietvertrag unterschreibst, die Location zu verschiedenen Tageszeiten und an unterschiedlichen Wochentagen beobachten. So zeigt sich schnell, ob genügend potenzielle Kundschaft vorhanden ist. Dazu solltest du auch die Konkurrenz in deinem Umfeld unter die Lupe nehmen. Von Vorteil kann es außerdem sein, wenn du zusätzlich zu Sitzmöglichkeiten drinnen eine Sonnernterasse oder ähnliches für die wärmere Jahreszeit anbieten kannst. Eine weitere Rolle für die Wahl der Location spielt selbstverständlich auch der Zustand des Mietobjekts. In den meisten Fällen wird es für dich günstiger, wenn die Räumlichkeit schon vorher als Café oder Restaurant genutzt wurde. Häufig sind dann nicht mehr so viele Renovierungsarbeiten und Umbauten nötig.

Wenn du ein Café eröffnen möchtest, solltest du die Lage auch anhand deines Geschäftskonzeptes wählen. Willst du eher ein kleines Take-Away mit Coffee To Go und ähnlichem anbieten, dann sollte dein Café z.B. eher in Bahnhofsnähe liegen. Willst du ein stylishes Café eröffnen, das eher eine junge Zielgruppe ansprechen soll und wo abends auch mal die Post abgehen soll, dann sollte auch deine Location in einer angesagteren Gegend liegen.

Café eröffnen – Kenne deinen Finanzbedarf

Auch wenn es kein so schönes Thema ist: Wenn du ein Café eröffnen möchtest musst du dich auch mit finanziellen Aspekten beschäftigen. Dabei solltest du über die Startfinanzierung hinausdenken und von Anfang an kalkulieren, welche monatlichen Kosten auf dich zukommen werden:

  • Gehälter
  • Miete
  • Rohstoff (Kaffee, Milch usw.)
  • Reinigungsmittel
  • Instandhaltung

Je genauer du die Kosten ausrechnest, desto besser. Dazu gehört auch die Preise der von dir angebotenen Produkte zu kalkulieren.

Café eröffnenHäufig ist ein Kredit nötig, um ein Café eröffnen zu können. Wie bereits anfangs erwähnt wollen Banken zur Finanzierung von Geschäftsideen meistens zunächst den Businessplan einsehen. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten ohne Businessplan einen Kredit zu erhalten, da es spezielle Kredite für Selbstständige gibt. Dabei handelt es sich beispielsweise um Privatkredite, die von privaten Anlegern finanziert werden. Marktführer im Bereich der sogenannten P2P-Kredite ist auxmoney.

Café eröffnen: Voraussetzungen

Neben den notwendigen finanziellen Mittel gibt es noch weitere Voraussetzungen, die du erfüllen musst, wenn du ein Café eröffnen möchtest. Je nach geplantem Bewirtungsangebot brauchst du entweder nur einen Gewerbeschein oder zusätzlich eine Konzession. Letztere ist vonnöten, wenn du in deinem eigenen Café Alkohol ausschenken möchtest und/oder Speisen anbieten möchtest. In dem Fall handelt es sich um eine selbstständige Tätigkeit, die laut deutschem Gaststättengesetz der Erlaubnispflicht bedarf. Im Gegensatz zum Gewerbeschein brauchst du für die Beantragung einer Konzession viele weitere Dokumente und Unterlagen. Mit am wichtigsten ist der Nachweis über die Teilnahme an Schulungen über Gesundheit und Hygiene. Diese erhältst du beim Gesundheitsamt oder der Industrie- und Handelskammer. Die Einhaltung von Hygienestandards ist sehr wichtig, wenn man ein Café eröffnen möchte, denn das Gesundheitsamt kann jeder Zeit zur Überprüfung vorbei schauen und bei Nicht-Einhaltung der Vorschriften den Betrieb schließen. Danach ist der Ruf der meisten Gastronomiebetriebe so geschädigt, dass sich eine Wiedereröffnung kaum lohnt. Um ein Café eröffnen zu können, bzw. um die Konzession beim Gewerbeamt beantragen zu können, brauchst du noch weitere Dokumente, die ich dir im Folgenden aufzählen werde.

Café eröffnen: Checkliste

  • Ausschankgenehmigung (erhältlich bei der Gewerbemeldestelle)
  • Bei der Betriebsgenossenschaft den Betrieb anmelden (Unfallversicherung)
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt
  • Polizeiliches Führungszeugnis (aktuell!)
  • Miet- oder Pachtvertrag
  • Gesundheitszeugnis vom Gesundheitsamt (für Angestellte&Betreiber)

One comment

  1. Ein sehr guter Beitrag.
    Ich selbst bin durch meine Rösterei auch häufiger mit Café Gründungen unterwegs, da dies auch zu meinen Aufgaben zählt Konzepte entwickeln und Co.
    und muss sagen, dass das ein gelungener Beitrag ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*