Home » Wissenswertes » Der richtige Führungsstil: Die Mischung macht´s

Der richtige Führungsstil: Die Mischung macht´s

Verschiedene FührungsstileEinen Führungsstil finden, der sowohl den eigenen, als auch den Anforderungen der Mitarbeiter gerecht wird – das ist ein Traum, den viele von euch sicher träumen. Auch zahlreiche Ratgeberbücher und Co. die euch den autoritären, den partnerschaftlichen oder den Laissez-faire-Führungsstil empfehlen wollen, können euch hier kaum weiter helfen. Wer sich nur an starre Regeln aus einem der Führungsstile hält, der wird langfristig kein erfolgreiches Unternehmen führen. Deshalb solltet ihr ein paar Punkte beachten.

Veränderung ist manchmal nötig, aber nur selten einfach

Vielfach haben sich Führungskräfte für einen ganz bestimmten Führungsstil entschieden und verfolgen diesen konsequent. Sie weichen nicht von der einmal festgesetzten Linie ab. Das kann sich schnell zum Problem entwickeln, denn in der Zwischenzeit haben sich oftmals nicht nur die Anforderungen an das Unternehmen, die Kundengruppe, sowie die Mitarbeiter, sondern genauso das Unternehmen selbst verändert.

Dann wird es auch Zeit für Veränderungen im Führungsstil, die sich jedoch oftmals nicht wirklich gut durchsetzen lassen. So können beispielsweise autoritäre Führungsstile nicht mehr zeitgemäß sein, da die Mitarbeiter im Laufe der Zeit erkannt haben, dass viele der Entscheidungen des Chefs so nicht ganz richtig waren.

Oder der Laissez-faire-Führungsstil ist so schwach, dass die Mitarbeiter nicht mehr richtig motiviert sind. All dass kann im schlimmsten Fall zum Ruin des Unternehmens führen, weshalb Führungskräfte hier frühzeitig handeln sollten.

Die Veränderungen im Führungsstil werden von euren Mitarbeitern aber nur selten problemlos angenommen. Vielfach ist es doch eher so, dass sie alles Neue kritisch beäugen oder hinterfragen, es vielleicht auch gar nicht akzeptieren können.

Richtig mischen und die Führung zurück gewinnen

Solltet ihr in eurem Unternehmen bereits an einem solchen Punkt angekommen sein, so ist es wichtig, dass ihr euren Führungsstil sanft anpasst. Vermischt einfach verschiedene der vorgegebenen Führungsstile miteinander und schaut, was bei euren Mitarbeitern am besten ankommt. Damit erhaltet ihr die besten Chancen, eure Mitarbeiter wieder zu motivieren und sie bereit für Veränderungen zu machen.

Ihr könnt auf diese Weise gleichfalls die Zügel im Unternehmen wieder in die Hand nehmen und es den veränderten Bedingungen angepasst führen. Das gelingt oft nur, wenn ihr teilweise autoritäre Führungselemente verwendet, teilweise auch partnerschaftliche Elemente in eure Führung mit einbezieht.

Durch die richtige Mischung verlieren die Mitarbeiter nicht den Respekt vor euch, können aber gleichzeitig selbst mit denken und zum Wohl des Unternehmens handeln oder entscheiden. Insgesamt dürfte dies euer Unternehmen sogar bei veränderten Bedingungen deutlich voranbringen. Versucht also nicht, euch einen bestimmten Führungsstil aufzwingen oder empfehlen zu lassen, sondern findet den für euch geeigneten Führungsstil heraus. Wenn nötig, mixt ihr einfach die Bestandteile verschiedener Führungsstile miteinander, so dass ihr selbst euch sicher seid, den für euch idealen Stil gefunden zu haben.

Langfristig werdet ihr nur dann erfolgreich sein, wenn ihr eure Mitarbeiter so führt, dass ihr selbst damit zufrieden seid. Ihr müsst also euren ganz persönlichen Stil im Umgang mit den Mitarbeitern finden, um wirklich erfolgreich arbeiten und allen Anforderungen gerecht werden zu können.

One comment

  1. Es gibt 2 Arten von Mitarbeitern:
    1. Mitarbeiter mit einer internen Motivation: Menschen, die von Haus aus Ihre Aufgabe erledigen.
    2. Mitarbeiter mit einer externen Motivation: Sie arbeiten nur richtig, wenn der Chef in der Nähe ist.
    Mitarbeiterführung ist eine Wissenschaft für sich. Darüber gibt es tausende von Büchern mit völlig unterschiedlichen Führungsstilen. Dieses durcheinander zeigt nur, dass es den optimalen Führungsstil gar nicht gibt – das begründet sich schon alleine darin, dass jede Führungskraft und jeder Mitarbeiter ein anderes Individuum ist. Hier ist Individualität gefragt – nur Führungskräfte, die viel Einfühlungsvermögen haben, werden bei Ihrer Führungsrolle erfolgreich sein.
    Gruß Mario

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*