Home » Marketing » Socialn – Wo und Wie?

Socialn – Wo und Wie?

Schon wieder wurde ein sehr interessantes Thema auf Webmasterfriday angesprochen. Wie viel Social-Media braucht ein Blog? Tja, jeder der einen Blog betreibt, befindet sich bereits in den sozialen Medien. Welche andere Möglichkeiten gibt es noch? Zum einen wären da Twitter, Facebook, StudiVZ, Stayfriends und noch viele mehr von solchen Netzwerken. Aber auch Youtude, MyVideo oder Vimeo gehören zu den Social-Media dazu. Welche ich nutze und was ich unbedingt noch probieren werde, erfahrt ihr gleich.

Wo bin ich am socialn

social media Die Übersicht in welchen, für mich wichtigsten, Netzwerken ich mich rumtreibe ist sehr gering, um nicht zu sagen viel zu gering. Meine Social-Media Tätigkeiten beschränke ich ausschließlich auf Twitter und Facebook. Obwohl ich zugeben muss, dass Facebook erst in den letzten Wochen ein bisschen mehr Aufmerksamkeit von mir bekommen hat.

Twitter hingegen ist schon sehr lange ein Bestandteil von SeMa, dennoch finde ich das der Erfolg oder wie man es nennen kann, sehr bescheiden ist. Außer einigen Besuchern bringt mir der Tweet recht wenig. Vielleicht wende ich es auch nur verkehrt an. Bin gerne für Infos offen 😉

Social Media meist Blogger und Internetaffine Nutzer

So wie ich die Sache sehe, sind Netzwerke wir Twitter, Webnews und ähnlich, ein Kommunikationskanal der  Blogger, wobei hingegen Facebook, Xing oder StudiVZ auch von sehr vielen “normalen” Surfern genutzt wird.

Der Vorteil von der Publizierung über Social Media Netzwerk ist klar der schnelle Draht zu den Bloggern die einen verfolgen. Neue Erkenntnisse und Erfahrungen werden so schneller wahrgenommen und somit kann schon mal der ein oder andere Backlink dadurch rausspringen.

Video´s und ein YouTube-Channel

Vor einiger Zeit habe ich mir schon überlegt Videoportal zu nutzen, um noch mehr Content zu schaffen und dadurch auch wieder Besucher auf die Seite zu locken. An erster Stelle stehen dort Videos mit Erklärungen zu Produkten wie dem kostenlosen Businessplan, über den ich kürzlich einen Artikel online gestellt habe. Wie und ob ich es zeitlich umsetzen kann, steht noch in den Sternen. Aber vor Februar 2011 wird das nichts mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*