Home » Geschäftsideen » Shisha Bar eröffnen

Shisha Bar eröffnen

Eine Shisha Bar eröffnen und das trotz Rauchverbot? Das geht! Denn nur das Rauchen von Tabak ist in Shisha Bars und allen anderen öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten verboten. Weiterhin erlaubt ist das Rauchen von aromatisierten Shiazo-Steinen oder getrockneten Früchten. Wenn du einen Außenbereich für deine Gäste zur Verfügung stellst ist dort außerdem auch weiterhin der Konsum von klassischen Shishas erlaubt, da das Rauchen von Tabak nur in Innenräumen verboten ist.

Shisha Bar eröffnen – Businessplan

Wenn du einen eigene Shisha Bar eröffnen möchtest solltest du dir vorab ein stimmiges Geschäftskonzept überlegen. Dabei hilft auch die Erstellung eines Businessplans, den du ohnehin erstellen musst, wenn du Fremdkapital benötigst, um deine Shisha Bar zu eröffnen. Unsere kostenlose Businessplan-Vorlage kann dir dabei helfen deine Geschäftsidee zu konkretisieren und die Umsetzung zu planen.

Kostenlose Businessplan-Vorlage

Einer der wichtigsten Punkte, wenn du eine Shisha Bar eröffnen möchtest, ist das Finden einer ansprechenden Lokalität in guter Lage, denn dies bildet die Basis deines Geschäfts. Bei dem Standort kann beispielsweise eine Lage in der gut besuchten Fußgängerzone der Innenstadt von Vorteil sein, damit Passanten auf deine Shisha Bar aufmerksam werden. Außerdem verfügt die Innenstadt meistens über eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln, so dass die Leute schnell und einfach zu deiner Shisha Bar kommen können.

Shisha Bar eröffnen – Einrichtung

Die meisten Besucher einer Shisha Bar erwarten dort ein orientalisches Design, das einen Hauch von 1001 Nacht versprüht und ihnen das Gefühl gibt im Urlaub zu sein. Diesen Wünschen kannst du natürlich gerecht werden, du kannst den Innenraum deiner Shisha Bar aber natürlich auch nach deinen eigenen Wünschen gestalten.

Das Angebot

Was ist essentiell für eine Shisha Bar? Genau, die Shishas! Du solltest dir also ein gutes Sortiment an hübschen Wasserpfeifen zulegen. Unterschiedliche Designs und vor allem unterschiedliche Größen sind von Vorteil, damit du unterschiedlichen Personengruppen auch dementsprechend unterschiedlich große Shishas anbieten kannst. Doch deine Kunden können natürlich nicht nur alleine mit Rauchen alleine den Abend genießen. Du solltest dein Angebot unbedingt um Getränke ergänzen, vor allem Cocktails passen gut in eine Shisha Bar. Zusätzlich kannst du dir überlegen, ob du auch ein paar kleinere Speisen auf der Karte anbieten möchtest.

Was natürlich auch nicht fehlen darf, wenn du eine Shisha Bar eröffnen möchtest, ist der Tabak bzw. die Alternativen getrockneten Früchte oder Shiazo-Steine, wenn deine Shisha Bar über keinen Außenbereich verfügt oder du keine klassischen Shishas anbieten möchtest. Letzteres sind spezielle Steine die mit Melasse oder Aromafluids getränkt werden. Diese dampfen dann im Shisha-Kopf aus und verleihen dem Dampf ein ähnliches Aroma, wie gewöhnlicher Shisha-Tabak. Apropos gewöhnlich: Du solltest deinen Kunden nicht nur gewöhnliche Geschmacksrichtungen anbieten, sondern möglichst ausgefallene Kombinationen verschiedener Geschmacksrichtungen. Damit verleitest du deine Kunden dazu, wieder zu kommen, um etwas Neues auszuprobieren.

Shisha Bar eröffnen – Kosten

Wenn du eine Shisha Bar eröffnen möchtest musst du mit einigen Kosten rechnen. Neben der Miete, Neben- und Personalkosten musst du auch daran denken, dass du nun als Unternehmer mehr Steuern bezahlen musst. Auch die Versicherungen für deine Mitarbeiter musst du bezahlen, sowie eventuell einen Beitrag zur Berufsgenossenschaft. Ebenso solltest du nicht vergessen etwas Geld für im Laufe der Zeit anfallenden Reparaturen beiseite zu legen. Die Einrichtung deiner Shisha-Bar und der Wareneinkauf verschlingen natürlich direkt zu Anfang deiner Existenzgründung eine Menge Kapital.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*