Don't Miss
Home » Allgemein » Mein Tagesablauf – Blogparade

Mein Tagesablauf – Blogparade

Ich finde es auch immer spannend von anderen zu erfahren wie deren Tagesablauf ist. Jeder Selbstständige hat eine eigene Art den Tag zu verplanen. Aus diesem Grund haben ich mir die Blogparade ausgedacht. Es gibt auch 3 kleine Gewinne z.B die Steuer-Spar-Erklärung 2011, die unter allen Teilnehmern per Random.org verlost werden. Über eine rege Teilnahme würde ich mich freuen.

Ein ganz normaler Tag (11.01.2011)

ein-normaler-tag Damit ihr euch ungefähr vorstellen könnt, wie ich den Tag rumbekomme, habe ich mir den gestrigen genau aufgeschrieben.

Die normale Arbeitszeit bei mir geht von 8.00 – 18.00 mit Mittagspause. Man kann es sich kaum vorstellen im Home-Office, oder?

Ich erstelle täglich einen Zeitplan, wovon 60 Prozent der Zeit fest verplant werden. Die restlichen 40 Prozent nutze ich als Zeitpuffer.

 

Der Ablauf

  • 7.00 Uhr – Der Wecker klingelt. Erst mal den Rechner anschalten und danach Kaffee fertig machen. Anschließend ging es ab ins Bad, Pflegen muss ja schließlich auch sein.
  • 7.15 Uhr – Kaffee-Pott gefüllt und Emails abgerufen. Es waren nur 36, wovon mehr als die Hälfte ungelesen in den Papierkorb gewandert ist. Die anderen wurden beantwortet oder für später markiert. Emailprogramm wird geschlossen, da es sonst nur ablenkt, wenn dauernd der Ton erklingt.
  • 7.30 Uhr – Planung des Tages. Eine Excel-Tabelle zeigt mir, was erledigt werden muss. Kategorisiert in vier Gruppen A-B-C-D (A= wichtig und sofort) (B= wichtig und etwas Zeit) (C= andere Personen anweisen u.a. Freelancer wie Grafiker oder Texter) (D= am besten aus den Gedanken löschen)
  • 7.45 Uhr – Der Plan für den Tag steht. Den ganzen Tag werde ich wohl ein Kundenprojekt bearbeiten. Mal schauen, ob es auch so kommt.
  • 8.00 Uhr – Schon der 3. Kaffee und ich mache mich an den ersten Artikel für SeMa. Ich muss ihn nur einstellen, da er von einer freien Mitarbeiterin geschrieben wurde. Um 8.30 ging er dann online. Thema war “Clever heizen und dadurch sparen”. Die Mitarbeiterin schreibt grundsätzlich nur Spartipps und das nicht nur für Selbstständige.
  • 9.00 Uhr – Der zweite Artikel für diesen Tag ist fertig. Der vierte Artikel zu aktuellen Reihen “nebenberuflich Selbstständig”. Gegen 9.30 Uhr ging er dann online. Ohh schon 9 Uhr, dann wird es mal Zeit sich um die Einnahmen vom Vortag zu kümmern. Welche Seite hat wie viel gemacht? Also erst mal Adsense, Amazon, Zanox und Affili.net betrachten. Mist, das Tagesziel im Januar nicht geschafft. So fängt kein guter Arbeitstag an. Ein wenig recherchiert und den Schuldigen gefunden. Es waren die Besucher, die weniger gekauft haben. Conversion-Rate bei Amazon unter 6 Prozent gefallen.
  • 9.45 Uhr – Zeit sich um den Kundenauftrag zu kümmern. Ich habe dort zwar noch genug Zeit, doch was erledigt werden kann, sollte gemacht werden.
  • 11.00 Uhr – Kurze Pause und ein Telefonat mit Thomas von Hängesessel.de. Durch einen kleinen Test vom Vortag war er vollkommen erschrocken, wie ich mit einem anderen Blog (der wenig Beachtung von mir bekommt) an ihm vorbei gezogen bin. Mittlerweile ist der Test auch schon abgeschlossen und aus dem Googleindex entfernt worden. Und schon wieder 20 Minuten vorbei.
  • 11.30 Uhr – Wieder ran an das Kundenprojekt und schnell noch bis zum Mittag einige Seiten fertig machen. Copy&Paste, also nichts Weltbewegendes.
  • 12.00 Uhr – Emails erneut abgerufen und beantwortet. Ein Newsletter von Affili.net mit neuen Partnerprogrammen und einigen Angeboten. Unter anderem eine Software von Steuertipps, die ich mir dann auch gleich gekauft habe. Schnell noch einem Linkbuilder neue Aufgaben erteilen und Mittagspause. “Bin ich geschafft.”

Direkt vom Hersteller kaufen & vollen kostenlosen Support erhalten

  • 12.30 Uhr – 14.00 Uhr Mittagspause
  • 14.00 Uhr – Wieder ran an das Kundenprojekt. Heute müssen noch einige Seiten fertig werden. Motiviert geht es an die Arbeit und es geht auch zügig voran. Ohne Ablenkung geht es Richtung Feierabend. Dachte ich zu mindestens.
  • 16.30 Uhr – Musste mich um die Anfragen via Skype und Facebook kümmern. Nebenbei noch 3 Domains transferiert und Kaffee geholt ;) Laut meiner Strichliste, die ich extra gemacht habe, war es der 7. Kaffee. Ich sollte weniger davon trinken.
  • 17.30 Uhr – Anfrage bezüglich einer Kooperation mit SeMa. Sehr nettes Telefonat. Ich werde darüber noch berichten. Eine klasse Geschäftsidee, die ich kennenlernen durfte. Ein weiteres Telefontat, welches auch über 15 Minuten ging.
  • 18.00 Uhr – Offizieller Feierabend. Eigentlich!? Mal mit Frau und Sohn beschäftigen.
  • 19.30 Uhr – Urtrieb zum PC. Emails lesen und nach einem Design für eine neues eigenes Projekt schauen.
  • 21.00 Uhr – Diesen Artikel hier geschrieben, der morgen früh online gehen soll. Ideen ausgedacht, was verlost werden könnte.
  • 22.07 Uhr – Schade schon Feierabend ;)

Ich hoffe euch hat der Einblick in einen Tag von mir gefallen und ihr beteiligt euch an der Blogparade. Schreibt einfach euren Tag nieder und gebt mir per Kommentar, Kontakt oder irgendwie Bescheid, wo ich euren Tag lesen kann. Die kleinen Preise werden am 31.01.2011 mithilfe von Random.org vergeben. Jeder Teilnehmer erhält eine Nummer, die ich unter den Preisen bekanntgebe.

1. Preis

steuer-spar-tipps

Wert: 29,95 Euro

 

 

 

 

 

2. Preis

zeitmanagement-buch

Wert: 6,90 Euro

 

 

 

 

 

3. Preis

design-wecker Wert: 5,99 Euro

 

 

 

 

 

Teilnehmerliste:

 

 

matttilda – Fotolia.com – *=Partnerlinks

4 Kommentare

  1. Sers Ivo,
    wollt eigentlich gestern noch über das iPhone hier einen Kommentar hinterlassen, aber da lässt sich die Kommentarbox nicht auswählen.
    Achja: die Idee des Schreibens über den eigenen Tagesablauf find ich klasse. Ich glaube, das muss ich demnächst auch mal machen. Es ist bestimmt nicht schlecht, wenn man mal niederschreibt, was man so den ganzen Tag tut. Obwohl mir das irgendwie schon etwas verwirrt vorkommt. Vor allem beim Kundenauftrag lässt du dich immer wieder ablenken. :-) Aber okay: jeder muss seinen eigenen Tagesablauf irgendwie finden, nicht wahr? :-)
     Meiner wird wohl auch nicht besser sein *g* Obwohl mir meine Freundin dann schon auf die Finger haut, wenn ich bis fast 22 Uhr noch am Laptop sitzen würde :-)

  2. Hi Flo,

    ich wollte mit diesem Tag auch aufzeigen, durch was ich mich ablenken lasse und warum ich nur 60 Prozent vom Tag verplane. Bin schon gespannt auf deinen Tagesablauf.

    Danke für die Info mit dem iPhone. Habe es selber noch nicht getestet.

    Grüße Ivo

  3. Servus Ivo,
    ja genau. Das ist es gerade. Das Leben hält so viele Dinge bereit, von denen man sich ablenken lässt :-) Und das sind durchaus schöne Dinge *g*
    Ich mach mich mal ans Schreiben :-)
    Florian

  4. Alles klar. Meinen Tagesablauf findest Du hier:  hangout-lifestyle .de/2011/01/blogparade-mein-tagesablauf/
    Vielen Dank für den Denkanstoß :-) Herausgekommen ist: mehr Zeitmanagement muss her! :-)

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Weiter zu Allgemein, News (320 bis 516 Artikel)
strategiekonzeptidee.jpg


Nachdem ich schon drei Artikel über die “Nebenberuflich selbstständig machen” veröffentlich habe, kommen ich heute zu dem Wechsel, in die hauptberufliche Selbstständigkeit. Die Gründe für eine nebenberufliche Selbstständigkeit muss jeder ...