Home » Selbstständig machen » Der Weg zur Selbstständigkeit und das Zeitmanagement

Der Weg zur Selbstständigkeit und das Zeitmanagement

Der Weg zur Selbstständigkeit

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung ist der Weg in die Selbstständigkeit eine Alternative zum Angestelltenverhältnis. Das Zeitmanagement ist vor der Gründung des Start-up-Unternehmens genauso wichtig wie nach der Eröffnung.

Zeitmanagement spart Geld

Das richtige Selbstmanagement ist das Fundament für den geschäftlichen Erfolg. Schließlich möchte jede/r Jungunternehmer/in sobald wie möglich Gewinne machen, aus diesem Grund ist es empfehlenswert, alle anfallenden Aufgaben nach Prioritäten zu ordnen.

Eine Liste verschafft einen Überblick, welche Dinge bis zu welchem Datum erledigt werden müssen:

  • einen passenden Standort suchen
  • ein Geschäft am Standort mit der richtigen Größe finden
  • Verhandlungen mit dem Vermieter führen
  • den Businessplan aufstellen
  • Verhandlungen mit der Bank führen, falls das Eigenkapital nicht reicht
  • sobald der Mietvertrag unterschrieben worden ist und die Finanzierung gesichert ist, beim Gewerbeamt einen Gewerbeschein beantragen
  • alle weitere Formalitäten auflisten, mit Dringlichkeitsdatum versehen und abarbeiten.

Das Paretoprinzip bedeutet, dass erst mal erkannt werden muss, wo Engpässe beim Zeitmanagement vorhanden sind, danach werden die Schwerpunkte bei der Abarbeitung so gesetzt, das die wichtigsten Dinge als Erstes in Angriff genommen werden und alle anderen nach und nach mit dem richtigen Zeitmanagement erledigt werden.

Zeitfallen im Zeitmanagement erkennen

Auf dem Weg zur Selbstständigkeit lauern viele Zeitfallen, denn selbst wenn der eigene Terminkalender sorgfältig ausgearbeitet worden ist, sind unvorhersehbare Zeitfallen, wie zum Beispiel ein durch einen Unfall verursachter Stau auf der Autobahn, die Ursache für Defizite in der Zeitplanung. Hier setzt das Zeitmanagement an, denn für solche Fälle müssen zusätzliche Zeitfenster mit eingebaut werden, damit am Ende des Tages alle vorgesehenen Punkte wirklich erledigt werden können.

Die Eisenhower-Methode hat vier Eckpfeiler, die Aufgaben, die sofort zum positiven Ende gebracht werden sollen, die Aufgaben, die etwas später mit Termin abgearbeitet werden und alle die Aufgaben, die delegiert werden dürfen. Als vierten Eckpfeiler werden die Tätigkeiten herausgefiltert, die unwichtig sind und gar nicht bearbeitet werden brauchen. Ziel ist es, wichtige Tätigkeiten von unwichtigen Dingen genau zu trennen und entweder sofort oder etwas später durchzuführen. Es dürfen natürlich keine wichtigen Tätigkeiten als unwichtig eingestuft werden, nur um mehr Zeit zu haben. Früher oder später macht es sich bemerkbar, ob alle Einstufungen nach der Eisenhower-Methode korrekt waren.

Seminare sichern den Weg zum erfolgreichen Zeitmanagement

Das richtige Zeitmanagement hat Auswirkungen auf die Planungsphase einer neuen Firma und in Seminaren werden Kurse angeboten, die kompaktes Wissen vermitteln. Hier wird eine Analyse über die individuellen Kenntnisse gemacht, Organisationsfehler werden deutlich gemacht, das effektive Zeitmanagement wird erklärt und die Strategien für die Umsetzung werden beleuchtet. Zeit wird in vielen Bereichen falsch eingeteilt:Richtiges Zeitmanagement

  • Das Telefontraining zeigt, wie zeitsparender telefoniert wird.
  • Das E-Mail Training veranschaulicht, wie E-Mail Berge zeitnah erledigt werden.
  • Die Korrespondenz wird gekürzt und auf das Wichtigste minimiert.
  • Persönliche Zeitpläne decken die Engpässe auf, die mit aktuellen Strategien minimiert werden.

Das sind einige der Punkte, die in Seminaren meistens früher als erwartet mehr Platz im Terminkalender schaffen, ohne dass wesentliche Dinge außer Acht gelassen werden. Es gibt Kompakt- und Intensivkurse, damit jede/r Firmengründer/in den Kurs nach Maß erhält. Nach den Seminaren ist das erworbene Wissen oft hilfreich, um der Firmenneugründung entspannt entgegen zu sehen. Natürlich gibt es auch in Bücherhallen Literatur zu diesem Thema, denn das Zeitmanagement hat so viele Facetten, dass es sich lohnt, verschiedene Quellen zu vergleichen.

Zeitmanagement in der Praxis

Zeit an den richtigen Stellen zu sparen ist das oberste Gebot im Geschäftsleben, aber das geht nur in einem gewissen Rahmen. Für angehende Geschäftsleute ist nicht nur das Business wichtig, sondern auch das Privatleben. Im privaten Bereich gibt es einige Dinge, wie zum Beispiel die sozialen Netzwerke, die sehr zeitintensiv sind. Es lohnt sich also, zu überprüfen, wie weit diese Art von Medien genutzt werden soll. Gewünschte Ziele im privaten und geschäftlichen Bereich müssen immer wieder auf ihre Notwendigkeit hin überprüft werden, um keine Zeit zu verschwenden.

Das Delegieren von Tätigkeiten ist in der Vorbereitungs- und Startphase meistens aus Kostengründen nur bedingt möglich, darum lohnt es sich, bei Familienmitgliedern abzuklären, ob die eine oder andere Tätigkeit übernommen werden kann. Die Gegenleistung in Form eines Gutscheines, der später eingelöst wird, wenn die schwierige Startphase vorüber ist, wird sicher gerne angenommen. Oft verzettelt man, weil eigentlich beim Verlassen des Hauses vier Sachen geplant waren, die am Vormittag bereits erledigt sein sollten, aber die Nachbarin hatte ein Anliegen und es wäre natürlich unhöflich, sie abzuweisen. So schnell wird der eigene Terminplan durcheinander gebracht und alle weiteren Vorhaben müssen verschoben werden. Zwischen jedem Termin sollte ein Freiraum sein, um solche spontanen Abweichungen einzukalkulieren. Falls wider Erwarten doch alles nach Plan geht, umso besser für das eigene Zeitmanagement.

7 comments

  1. Ich bin seit 25 Jahren selbständig. Speziell in der Aufbauphase des Unternehmens hatte ich oft Zeitprobleme da ich zu wenig auf Zeiträuber geachtet habe. Wenn ich heute etwas tue, frage ich mich ob es eine Möglichkeit gäbe das jemand anderes diese Dinge erledigt, ob es unbedingt sein muß, oder ob es eine Möglichkeit gibt das mans schneller macht.

    So gibts es heute bei uns keine Vertreterbesuche mehr die nicht vorher angemeldet sind. Das Thema des Besuchs wird vorher telefonisch abgeklärt, und auch der Zeitrahmen festgelegt.

    Durch diese Einführung haben wir in der Woche einige Stunden eingespart, die ich anderweitig verwenden kann. Heute sind wir erfolgreich unterwegs – und ich habe auch noch ausreichend Freizeit um meinen Hobbys nachzugehen.

  2. Ich kann jedem die Selbstständigkeit nur empfehlen der fleißig und motiviert ist. Mittlerweile gibt es unsere Eventagentur schon über 15 Jahre und es macht imemr noch riesen Spaß 🙂

  3. sehr nützlich, danke vielmals

  4. Interessanter Text. Ich habe ähnliche Gedanken, und ich denke, jeder kann dieses Problem lösen.

  5. Hallo,

    sehr interessanter Artikel, danke für deine Mühe! 🙂
    Ich bin auch der Meinung, dass jeder Unternehmer mal mindestens ein Seminar zum Thema Zeitmanagement gemacht haben sollte und das Wissen am besten auch den Mitarbeiter weiter geben sollte, aber bei dem ganzen Zeitmanagement versucht man noch Minuten sinnvoller einzusetzen und das mit immer mehr perfektion, dass ist auch nicht Sinn und Zweck der Sache, da Zeitmanagement einem ja eigentlich mehr Freizeit geben sollte..

  6. Eliska hilft

    Vielen Dank für die Erklärung zu diesem Thema. Jetzt hab ich auch mal versucht
    meinen Kommentar zu posten. Werde das, wenn ichs hinkrieg auf Facebook teilen. Besten Dank nochmal für diesen Articel!

  7. Zeitprobleme lösen

    Danke für die Erklärung zu diesem Thema. Jetzt hab ich auch mal versucht meinen Kommentar zu posten. Werde das, wenn ichs hinkrieg auf Twitter teilen. Besten Dank
    nochmal für diesen Artikel!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*