Home » Selbstständig machen » Schreibbüro

Schreibbüro

Voraussetzung Eröffnung Schreibbüro

Ein Schreibbüro transkribiert Diktate und andere Texte. Um ein Schreibbüro zu eröffnen, gibt es bisher keine rechtlichen Voraussetzungen, die den Beruf regeln. Das Ermessen liegt stattdessen allein beim Kunden.

Zur Tätigkeit gehört es inzwischen auch, mit sogenannter Spracherkennung zu arbeiten, d.h. digitale Medien bringen eine weitere Herausforderung mit sich. Stilsicherheit und eine sehr gute Orthografie sind weitere unabdingbare Voraussetzungen.

Persönliche Eigenschaften

Um ein Schreibbüro zu eröffnen, ist Kommunikationsfreude und die Liebe zur Arbeit mit Texten erforderlich. Grammatikalische und orthographische Festigkeit verstehen sich von selbst und die gewisse und fast schlafwandelnde Sicherheit eines Schreibbüros machen Letzteres aus.

Ein Schreibbüro muss außerdem termingerecht arbeiten und die Aufträge so verteilen, das sämtliche Mitarbeiter mit dem zu schreibenden Text zurechtkommen. Eine pünktliche Lieferung des Textes ist unabdingbar, Zuverlässigkeit und Verantwortungsgefühl sind absolut notwendig.

Kundengewinnung

Kunden gewinnen kann man zum einen durch die Vorstellung von besonders guten Texten (wenn der Kunde einverstanden ist). Es lohnt sich, eine gut aufbereitete Mappe mitzunehmen und sich direkt bei den Unternehmen mit der die Referenzliste wie Hotels, Clubs, usw., vorzustellen.

Außerdem gilt es, Visitenkarten bei geschäftlichen Treffen zu verteilen und sich insbesondere bei medizinischen und juristischen Unternehmen vorzustellen und seine Dienste anbieten: Denn die Letzteren beiden haben viel Bedarf am Schreibbüros, weil in diesen Branchen oft Berichte, etc., geschrieben werden müssen. Außerdem bewirkt eine Empfehlung von Kunden an Dritte viel, damit sich die Auftragsbücher des Schreibbüros füllen.

Das Problem

Das Problem ist, dass es mittlerweile viele Schreibbüros gibt und andere die Marktlücke auch erkannt haben. Des Weiteren wird häufig mit digitalen Sprachermittlungs-Geräten gearbeitet, die aber oftmals Probleme bereiten, weil die Informationen nicht richtig herausgelesen werden können.

Verschärfend kommt hinzu, dass Kunden Schreibbüros gerade deshalb beauftragen, weil sie eine saubere und fehlerlose Abschrift des Diktats oder anderer Texte benötigt. Daher gilt es auch dann einen kühlen Kopf zu bewahren, um dem Ansturm gerecht zu werden.

Investitionen

Ein Schreibbüro – der Name sagt es bereits – braucht ein Büro, vor allem dann, wenn es sich um ein größeres Büro handelt. Man muss außerdem über sämtliche technischen Mittel besitzen, um elektronische Sprachmitteilungen richtig ermitteln zu können. PC und Drucker sind weitere wichtige Dinge, die in ein Schreibbüro gehören. Solltest du für die Eröffnung deines Schreibbüros Fremdkapital benötigen ist die Erstellung eines Businessplanes obligatorisch.

Ein Pkw hingegen ist nicht nötig, weil Nachrichten, etc., digital vermittelt werden. Ein Auto ist höchstens dann relevant, wenn man Kunden und potenzielle Interessenten besuchen will. Aber dies funktioniert auch mit öffentlichen ´Transportmitteln.

>>>Kostenloser Businessplan Schreibbüro<<<

 

Fazit: Selbstständig mit einem Schreibbüro

Schreibbüros generieren in Deutschland jährlich einen Umsatz von ganzen 10 bis 15 Milliarden Euro. Obwohl die vielen Schreibbüros eine Konkurrenz darstellen, so ist die breite Streuung von solchen Büros auch ein Zeichen dafür, dass diese Dienstleistung benötigt wird, wobei der Bedarf steigend ist.

Ein Schreibbüro aufmachen, das ist daher heute eine berufliche Perspektive. Die Liebe zum geschriebenen Wort ist allerdings unabdingbar und trägt das Ganze.